• http://www.protech.krobath.com/data/image/thumpnail/image.php?image=226/protech_krobath_article_4182_0.jpg
    Für eine gesicherte Zukunft

Schutzraumtechnik

Leben und Gesundheit sind unsere wichtigsten Güter. Sie zu schützen ist unser oberstes Gebot. Schutzräume sind eine gute Versicherung, senken gesundheitliches Risiko und erhöhen unsere Überlebenschancen in Katastrophenfällen.

Wir übernehmen die Planung nicht nur für den Neubau, sondern beraten Sie auch bei nachträglichem Einbau einer Schutzraumanlage in das vorhandene Objekt. Ebenso erarbeiten wir Vorschläge über Schutzanlagen-Einbauten außerhalb bereits errichteter Gebäude.

Mit der Krobath protech Schutzraumtechnik sind Sie bestens geschützt vor:

- Unfällen z.B. in Kernkraftwerken, mit Chemikalien und biologischen Substanzen
- Naturkatastrophen
- Kriegsauswirkungen

http://www.protech.krobath.com/data/image/thumpnail/image.php?image=226/protech_krobath_article_4351_0.jpg&width=650

Schutzraumtechnik - Warum?

Krobath protech Schutzraumtechnik soll Ihnen Sicherheit bieten. Denn Gefahren lauern überall! Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin, nur 50 km von der oberösterreichischen Grenze entfernt, Kastor-Transporte, Verkehrsunfälle mit Gefahrenguttransportern, Zwischenfälle in Chemiefabriken, Lawinen- und Murenabgänge, schwere Sturmkatastrophen und das Szenario bei Kriegsfall, Einsatz von ABC-Kampfstoffen, Sprengwaffen, Plünderung und dergleichen sollten Anlass genug sein, sich für den Bau eines Schutzraumes zu entscheiden.

Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung

Strahlenschutz ist eine der Kernfunktionen eines Schutzraumes. Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung haben verschiedene Wellenlängen und damit verbunden variable Auswirkungen.
Alpha-Strahlen können eine Hauswand nicht durchdringen, jedoch durch die von außen zugeführte Atemluft in den Körper gelangen. Die ungefiltert zugeführte Luft enthält radioaktiven Staub. Beta-Strahlen verlieren ihre lebensbedrohende Wirkung bereits in der ersten Mauerschicht. Gamma-Strahlen sind reine Energiestrahlen und können die Außenwände von Gebäuden mühelos durchdringen. Hier setzt Krobath protech Schutzraumtechnik ihre Erfahrung und ihr Wissen ein. Die Kombination aus dem speziellen Aufbau des Schutzraummauerwerkes, der geprüften Türen und der kombinierten Filteranlage macht einen effektiven Schutz erst möglich.

Der Aufenthalt in einem Schutzraum bis maximal 2 Wochen nach einem schweren Unfall in einem Kernkraftwerk vermindert die Strahlenbelastung um 99 %. Unerlässlich also auch für die Verminderung der Folgeschäden radioaktiver Strahlung.

Planung und Umsetzung

Wir übernehmen die Planung nicht nur für den Neubau, sondern beraten Sie auch bei nachträglichem Einbau einer Schutzraumanlage in das vorhandene Objekt. Ebenso erarbeiten wir Vorschläge über Schutzanlagen-Einbauten außerhalb bereits errichteter Gebäude.

Von wesentlicher Bedeutung ist die optimale Positionierung des Schutzraumes. Unsere Erfahrung sollte bereits bei der Entwurfsplanung vom Architekten oder Bauherrn in Anspruch genommen werden.

Detailplanungen und Angaben von Krobath protech über bauliche Maßnahmen, Raumgrößen, Lüftungsanlagen, Filter und Abschlüsse werden nach den neuesten Erkenntnissen erstellt.

Sie dienen bei der Errichtung des Rohbaues als Montagehilfe, z. B. bei einzubauenden Elektro-, Antennen- und Wasserdurchführungen sowie Abschlüssen (Türen). Krobath protech überwacht alle diese Arbeiten.

Technische Ausrüstung

Sie umfasst die Lieferung und Montage der erforderlichen Armaturen, Ventilationsgeräte, Filteranlagen und der einzelnen Messgeräte. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird durch den Krobath protech Fachmonteur eine Dichtheitsprüfung durchgeführt und somit ist Ihr Schutzraum technisch funktionsbereit.

Wir von Krobath protech liefern die komplette Ausrüstung.

Der optimale Schutz des Krobath protech Schutzraumes wird gewährleistet durch:

- Umfassungsbauteile entsprechend den Strahlenschutzwerten
- Trümmersicherheit der Schutzraumdecke
- Ausführung aus nicht brennbaren Baustoffen
- Gasdichte Schutzraumabschlüsse
- Schutzbelüftung über Filteranlage
- Gewährung eines Daueraufenthaltes bis zu zwei Wochen ohne Versorgung von außen

Einrichtung

Für einen längeren Aufenthalt in einem Schutzraum ist neben einer guten technischen Ausrüstung eine sinnvolle Einrichtung erforderlich. Dazu gehören Sitzplätze, Liegeflächen, Schmutzwasserbehälter, Erste-Hilfe-Ausstattung, Befreiungswerkzeuge, Schutzanzüge, Trockenaborte, Rundfunkgerät und ein abgestimmter Lebensmittelvorrat.

Wir von Krobath protech liefern die komplette Ausrüstung.

Die Schutz-Kombination

In einem zylindrischen Behälter aus Stahlblech sind ein Schwebstoff- und ein Gasfilter eingebaut. Die zu reinigende Luft durchströmt zuerst den Schwebstofffilter und dann den Gasfilter. Material und Aufbau des Schwebstofffilters ermöglichen eine mehr als 99,96 %ige Aufnahme von Schwebeteilchen und garantieren eine lange Gebrauchszeit. Der Gasfilter bietet neben der ausgezeichneten katalytischen Wirkung auch ein enormes Zurückhaltevermögen für nicht zersetzbare Stoffe. Die präzise Durchführung einer umfangreichen Prüfreihe garantiert den weit reichenden Schutz gegen viele bekannte Kampfstoffe. Die spezielle Bauweise des ABC-Filters hält selbst größter mechanischer Beanspruchung stand. Höchste Präzision in der Konzeption und Verarbeitung ist Garant für Ihren optimalen Schutz.